TVR Forum
http://www.tvr-forum.de/

Wassertemperatursensor. —> Falsche Werte ?
http://www.tvr-forum.de/viewtopic.php?f=7&t=10724
Seite 1 von 5

Autor:  Martensit01 [ So 29. Mär 2020, 11:01 ]
Betreff des Beitrags:  Wassertemperatursensor. —> Falsche Werte ?

Hallo zusammen,

Vermutlich sitzen in der aktuellen Situation viele Leute zu Hause vor den Rechnern, vielleicht hat ja jemand schnell eine Antwort parat.:
Habe bei meinem 3000m aufgrund Temperaturprobleme mit dem originalen Kühler einen großen Alukühler mit zwei ziehenden Spallüftern hinter dem Kühler eingebaut.
Thermostat Motor 74 Grad öffnen, Thermostat kühler bei 88Grad öffnen. Zusätzlich habe ich mir für das Thermostat am Kühler eine LED in den Innenraum gebaut um während der Fahrt zu sehen wenn die Lüfter anspringen.
Trotz der ganzen Maßnahmen zeigt die Wassertemperatur vom Motor -> Fühler oben nahe dem Thermostat, nach 30 Minuten Fahrt (Spallüfter die ganze Zeit an) knappe 125Grad an, was ich mittlerweile stark anzweifele, weil:
Das Motorthermostat (getestet) bei Tempertatusanzeige knappe über 90grad aufmacht —> Sieht man am Zeiger der dann kurz nach unten geht, und das Thermostat am Alukühler bei zwischen 90 und 140 Grad öffnet... Sehe ich an der Lampe.

Auch wenn der Motortemperatusfühler und das Alukühlerthermostat ein gutes Stück auseinander liegen, kann doch der unterschied nicht so große sein, .....
Auf dem Motor oben drauf gibt es offensichtlich 2 Wassertemperaturfühler aber nur einer ist belegt... (der vordere nahe dem Thermostat).
Oder müssen die beide irgendwie ein Reihe geschaltet werden um die richtigen Werte zu bekommen?

Kann es sein dass die Temperaturanzeige deutlich zu viel anzeigt?

Ich hoffe Ihr seid alle gesund und kommt jetzt mehr zum fahren : :D



Gruß,
Jörg

Autor:  Martensit01 [ So 29. Mär 2020, 11:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wassertemperatursensor. —> Falsche Werte ?

Kurzes Update:
Habe eben im Schaltplan nachgeschaut, da ist KEIN 2. Temp Sensor verzeichnet...
VG

Autor:  Panzooo [ So 29. Mär 2020, 12:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wassertemperatursensor. —> Falsche Werte ?

Hallo Jörg,
wie war es denn vorher. Temp immer schon so hoch??
Ich denke eine Wassertemp von 125 Grad in einem offenen System ohne das der Motor
kocht für nicht realistisch.
Würde die Temp mit einem Infrarottemp Messgerät mal prüfen!!

Bleib Gesund und umsichtig.
Wie immer

Autor:  Martensit01 [ So 29. Mär 2020, 14:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wassertemperatursensor. —> Falsche Werte ?

Hallo Bernd,


Danke für die Antwort.. Vorher war es ähnlich... Von daher bin ich gerade etwas frustriert dass es mit dem neuen Riesenkühler aus Alu UND den beiden Lüftern offensichtlich auch nicht besser wird.. Wasserpumpe läuft auch, Thermostat geht auf...

Vermute der Wert stimmt einfach nicht.. Wo sollte ich denn am Besten mit dem Infrarotthermometer messen?
Ich vermute ja das der Wert sich bei Temp ändert und sich daraus der Wert auf dem Instrument ergibt..

Kennt jemand den Widerstsandswert ?


Gruß,
Jörg

Autor:  Panzooo [ So 29. Mär 2020, 14:57 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wassertemperatursensor. —> Falsche Werte ?

Moinsen Jörg,
ich würde alle Wasserführenden Schläuche, am Thermostat am Motor und Kühler Ein- u. Ausgang messen!
Dumme Frage: Lüfter saugen wirklich, und blasen nicht (Polarität) geprüft???

Wie immer

Autor:  Taimar3849FM [ Mo 30. Mär 2020, 00:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wassertemperatursensor. —> Falsche Werte ?

Hallo Jörg, eine mögliche Fehlerquelle wäre enentuell der Voltstabilisator. Hatte ich auch mal. Habe meine beiden auf "Elektronik" umgerüstet. Halten sehr viel länger und sind genauer. Wenn auf dem Stabi noch andere Instrumente drauf liegen, zeigen die richtig an?

Gruß
Manfred

Autor:  Vixen V8 [ Mo 30. Mär 2020, 06:49 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wassertemperatursensor. —> Falsche Werte ?

Wäre nicht der erste Fall wo das vermeintliche Temperaturproblem nur ein Anzeigeproblem ist. Wenn es schon immer so war und der Motor bzw. das Kühlwasser trotz der "hohen" Temperatur sonst keine Anzeichen von Kochen gezeigt hat liegt ein Fehler in der Anzeige sehr nahe. Eine Möglichkeit wäre lediglich eine schlechte Leitungsverbindung zwischen Geber und Instrument. Dazu einfach mal das Kabel am Geber ganz abmachen, steigt dann die Temperatur noch weiter oder geht sie runter?
Zweite Möglichkeit wäre ein falsche Temperatursensor. Die Dinger haben eine Kennlinie, mit steigender Temperatur steigt oder fällt der Widerstandswert. Wenn diese Kennlinie nicht zu der des Instruments passt ist die Anzeige einfach daneben. Das gilt genauso für den Öldruck wenn da kein mechanisches Instrument drin ist (kenne ich auch nicht von TVR sondern eher vom MG).

https://tvr-parts.com/tvr-parts/part-de ... ure-sender

https://tvr-parts.com/tvr-parts/part-de ... ure-sendor

Gibt schon mal zwei verschiedene laut TVR Parts, also zunächst vielleicht das mal prüfen bzw. testen mit dem anderen.

Autor:  asteinha [ Mo 30. Mär 2020, 08:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wassertemperatursensor. —> Falsche Werte ?

Hatte letztes Jahr das selbe Problem. Es war der Vollstabilisator. Sitzt normalerweise in der Nähe des Lenkrades und des Anzeige Instrumentes. Der geht gerne mal kaputt, vor allem wenn es noch kein elektronischer ist.

Bekommst Du hier:

https://www.oldtimerbedarf.de/Spannungs ... -Masse-MGB

Autor:  Martensit01 [ Mo 30. Mär 2020, 09:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wassertemperatursensor. —> Falsche Werte ?

Hallo zusammen,

@Toni:
Wie hat Dein Fehlerbild ausgesehen?
Der Stabilisator von dem Link, ist der für den 3000m ?


Gruß,
Jörg

Autor:  asteinha [ Mo 30. Mär 2020, 09:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Wassertemperatursensor. —> Falsche Werte ?

Ja, der ist für den 3000M.
Mein Instrument hat dauernd zu viel angezeigt, obwohl die Temperatur in Ordnung war.

Seite 1 von 5 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/