TVR Forum

Forum für alle Enthusiasten der Sportwagen von TVR
Aktuelle Zeit: Mo 27. Jan 2020, 17:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrwerk Racing Red
BeitragVerfasst: Sa 27. Apr 2013, 09:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Jun 2008, 07:13
Beiträge: 3103
Wohnort: Großraum Köln
welcher TVR: ..
Typ: Tuscan S MKI RHD
Motor: S6
Baujahr: 2001

Typ: Tuscan V6 RHD
Motor: Essex 3L V6
Baujahr: 1970. (VERKAUFT UND DAS LEIDER NACH MONZA)

Nun in der Obhut vom Dirk, so kommt der auch mal ans fahren und muss nicht nur schrauben :o):
Typ: Taimar LHD
Motor: Essex V6
Baujahr: 1980

Zugelaufen:
Chevrolet
Typ: Bel Air, Two Door Hardtop Coupe
Motor: V8
Baujahr: 1955
PLZ: 50129
Im Tuscan habe ich KW verbaut, diese kann ich sehr empfehlen.
Ich hatte in meiner Cobra AVO und das war die totale Katastrophe, mehr als 160Kmh ging nicht ohne sich in Lebensgefahr zu begeben. Umgestellt auf KW war der Wagen bis hin zur Höchstgeschwindigkeit beherrschbar. Daher habe ich mich beim Tuscan auch sofort für KW entschieden.
Im Taimar habe ich Gas montiert und war zufrieden, aber hier werden auch etwas andere Anforderungen an die Leistungsfähigkeit gestellt.
Zu Red Racing kann ich nichts sagen, kenne ich nicht.
:mrgreen:

_________________
Gruss,
Woki, Laird of Glencairn, Koenig von Ubatuba!

Geht nicht gibts nicht, geht nur so nicht!!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrwerk Racing Red
BeitragVerfasst: Sa 27. Apr 2013, 10:33 
Offline

Registriert: Sa 16. Jan 2010, 22:58
Beiträge: 2089
Wohnort: 46569 Hünxe
welcher TVR: Typ: Tuscan MK1
Motor:Speed Six
Baujahr:05/2000
PLZ: 46569
Im Nachhinein und nach vielen Gesprächen mit Experten, und wenn ich Experten sage, da meine ich Experten, würde ich ich heute auch sofort zu einem KW-Fahrwerk greifen. ;)

Wer will ein GAZ-Classic für einen Tuscan haben. 2000 mls gelaufen. Als Draufgabe noch einen zusätzlichen Satz für die Hinterachse :)

Gebote per PN.

Gruß
Helmut

_________________
..be a Part of the Legend...
Dr. h.c. of Counseling
Lord of Oakwood

Turbochargers are for Peoples who can't build Engines.
Keith Duckworth


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrwerk Racing Red
BeitragVerfasst: So 28. Apr 2013, 05:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 22. Okt 2010, 18:10
Beiträge: 447
Wohnort: Allgäu
welcher TVR: Typ: Tuscan MK1
Motor: 4,0 SP6
Baujahr: 11.2002
PLZ: 86860
Hallo Helmut

Hast Du mal Teilenummer und ungefähren Preis vom K&W Fahrwerk für den Tuscan?

_________________
TVR = Total Vehicle Reliability


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrwerk Racing Red
BeitragVerfasst: So 28. Apr 2013, 09:33 
Offline

Registriert: Sa 16. Jan 2010, 22:58
Beiträge: 2089
Wohnort: 46569 Hünxe
welcher TVR: Typ: Tuscan MK1
Motor:Speed Six
Baujahr:05/2000
PLZ: 46569
Ich denke, dass Woki uns da genauere Daten liefen kann.
Für mich käme ein Fahrwerk "Clubsport" in Frage. Denke, dass der Preis so um die 1.200 Euro liegt.

Gruß
Helmut

_________________
..be a Part of the Legend...
Dr. h.c. of Counseling
Lord of Oakwood

Turbochargers are for Peoples who can't build Engines.
Keith Duckworth


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrwerk Racing Red
BeitragVerfasst: So 28. Apr 2013, 09:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Jun 2008, 07:23
Beiträge: 3329
Wohnort: Felsberg
welcher TVR: Typ: Griffith 430 / 400SE
Motor: Rover V8
Baujahr: 1993 / 1991
PLZ: 34587
Lao Ma hat geschrieben:
Ich denke, dass Woki uns da genauere Daten liefen kann.
Für mich käme ein Fahrwerk "Clubsport" in Frage. Denke, dass der Preis so um die 1.200 Euro liegt.

Gruß
Helmut


ob das mal hinkommt? Webseite sagt was von "..ab €1829,-"

http://www.kwsuspensions.com/produktfin ... Selector=1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrwerk Racing Red
BeitragVerfasst: So 28. Apr 2013, 13:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 17. Jun 2008, 08:26
Beiträge: 1003
Wohnort: Neu Anspach
welcher TVR: Typ: Chimaera 500 LHD PAS AC
Motor: 5.0L
Baujahr: 1997
PLZ: 61267
Hallo!

Eigentlich wollte ich mich bei der Diskussion um das emotionale Thema Fahrwerke möglichst raushalten. Aber vielleicht sind für Ratsuchende die nachstehenden Informationen ein wenig hilfreich.

Zur Qualität von Fahrwerk-Kits werden gern Empfehlungen und Meinungen abgegeben. Leider handelt es sich oft um subjektive Meinungen. Fast immer wird der eigene Favorit über alles gelobt und alle anderen Produkte als nicht empfehlenswert dargestellt. Der Ratsuchende muß sich dann entscheiden, welcher Meinung er Glauben schenkt.

Oft werden die Produktbewertungen von Leuten abgegeben, die selber nie das so hochgelobte Fahrwerk besessen haben oder sie haben es gerade erst am eigenen Fahrzeug montiert. Die gegebenen Ratschläge basieren somit auf Hörensagen und Glauben.

Es kommt auch vor, daß das am eigenen Auto verbaute Fahrwerk als beste Lösung gepriesen wird, obwohl der Ratgebende selbst gar nichts anderes kennt.

Mir sind sehr viele Fälle bekannt, bei denen TVR Fahrer mit dem verbauten Fahrwerk tot unglücklich sind und deshalb über eine mangelhafte Qualität des Fahrwerkes klagen. Wenn ich dann nachfrage, stellt sich heraus, daß der Reifendruck über 2 bar beträgt. Mit dem für das relativ niedrige Achsgewicht eines TVR angepaßten Reifendruck ist das Fahrverhalten dann wie ausgewechselt.

Ein weiteres Problem ist die Reifenqualität. Es werden Fahrwerke schlecht geredet, aber gleichzeitig überalterte oder unterschiedliche Reifen auf VA und HA gefahren.

Das die Fahrwerksgeometrie stimmen sollte ist eigentlich eine Selbstverständlichkeit.

Nicht selten wird ein neues Fahrwerk eingebaut und dabei gnadenlos tiefgelegt, obwohl die eingesetzte Feder/Dämpfer Kombination dafür nicht vorgesehen ist. Das geparkte Fahrzeug sieht vor der Eisdiele toll aus, aber beim Fahren und im Forum wird dann über das schlechte Fahrwerk geschimpft.

Selbst wenn die Fahrwerkshöhe korrekt eingestellt worden ist, kommt es hin und wieder vor, daß die einstellbaren Stoßdämpfer auf knüppelhart oder super-weich gestellt sind. Das ist alles andere als praxisgerecht und der TVR läßt sich entsprechend schlecht fahren. Aber auch hier gibt es negative Kommentare zum Fahrwerk.

Auch nicht so selten. Mancher Vorbesitzer eines TVR hatte sich für eine abenteuerliche Federrate entschieden. Egal, ob zu harte oder zu weiche Federn, der neue Besitzer schimpft über das schlechte Fahrwerk und macht dabei den Hersteller der Stoßdämpfer für das unausgegorene Fahrverhalten verantwortlich.


Fahrwerks-Hersteller
Eigentlich kann man die Produkte von fast allen namhaften Herstellern empfehlen. Ausnahmen sind Racing Reds die wegen ständiger Qualitätsprobleme bereits vor einigen Jahren vom Markt genommen worden sind und die Produkte eines anderen Herstellers, bei denen überdurchschnittlich häufig Probleme mit gebrochenen Kolbenstangen und qualitativ schlechten (Poly)Buchsen auftreten. Dabei ist das größte Problem, daß dieser Hersteller seit Jahren keine Anstalten unternimmt die bekannten Probleme zu lösen.

Preise / Anwendung
Neben Bauweise und Materialqualität, beeinflussen vor allem Fertigungskosten und Marketing die Preise. Man sollte deshalb hohe/niedrige Preise nicht immer mit hoher/niedriger Qualität gleichsetzen.

Ein Stoßdämpfer Hersteller, der größere Stückzahlen produziert, kann sicherlich kostengünstiger produzieren als ein Unternehmen, welches nur geringe Mengen herstellt. Allein die Entwicklungskosten haben bei einer geringen Stückzahl einen sehr hohen Anteil an den Gesamtkosten.

Es gibt nur ganz wenige Hersteller, die alle Bauteile der Stoßdämpfer selbst produzieren. Bei den Herstellern die zukaufen werden interessanterweise fast immer die gleichen Fremd-Komponenten verwendet, obwohl die Verkaufspreise des kompletten Produktes sich dann erheblich voneinander unterscheiden. Ein 1000 Euro Fahrwerk des Herstellers A hat somit die gleichen internen Bauteile wie das 2500 Euro Fahrwerk vom Hersteller B.

Es kommt auch auf die Anwendung an. Jemand, der sein Fahrzeug jedes Wochenende auf der Nordschleife bewegt und sich dabei über Bestwerte bei den Rundenzeiten erfreut, sollte sich für ein Fahrwerk mit separat einstellbarer Zug- und Druckstufe entscheiden. Damit kann er (wenn er kann) das Fahrwerk optimal auf eine bestimmte Rennstrecke einstellen. Der Preis von ca. 2500 Euro wird ihm dieser Spaß wert sein. Auch die Tatsache, daß die Stoßdämpfer alle 20 bis 30TKm für einen Service ausgebaut werden müßen, wird für Bestzeiten auf der Rennstrecke bestimmt gern hingenommen.

Der ambitionierte Sportwagenfahrer, der vielleicht zwei- dreimal im Jahr auf die Rennstrecke geht wird mit diesem teuren Fahrwerk kaum glücklich werden. Allein die Fahrwerksabstimmung wird ihn in der Regel überfordern. Von den regelmäßig anfallenden Kosten für Service und Überholung der Stoßdämpfer mal gar nicht zu reden. Er sollte sich besser für ein einfach einzustellendes Fahrwerk entscheiden. Diese sind zudem preiswerter und beim Service deutlich anspruchsloser. Der günstigere Preis von ca. 600 bis 1500 Euro ist hier nicht mit minderer Qualität gleichzusetzen.

Bauweise Mono Tube / Twin Tube
Ob Mono Tube oder Twin Tube Stoßdämpfer, muß ein jeder für sich entscheiden. Beide Bauweisen haben ihre Vor- und Nachteile.

Qualität
Ein wichtiges Indiz für die Qualität eines Stoßdämpfers ist der Preis für eine Reparatur und Überholung.

Von Stoßdämpfern die nicht zu reparieren sind, sollte man generell Abstand nehmen.

Wie hier im Forum berichtet, kann die Stoßdämpfer Überholung durchaus 725 Euro kosten. Bei einem mir gut bekannten englischen Hersteller kostet eine komplette Überholung der Stoßdämpfer dagegen nur 125 Euro. Der Unterschied ist damit begründet, daß bei der teuren Überholung fast alle internen Komponenten des Stoßdämpfers aufgrund von Materialverschleiß erneuert werden müssen. Bei dem anderen Hersteller müssen nur wenige Teile getauscht werden, weil man bei der Produktion hochwertigere Komponenten verbaut hatte.

Würde mich freuen, wenn dieser Beitrag hilft ein wenig Objektivität in das emotionale Thema Fahrwerke zu bringen.

Gruß
Eckhard


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrwerk Racing Red
BeitragVerfasst: Mo 29. Apr 2013, 20:16 
Offline

Registriert: So 17. Mär 2013, 13:17
Beiträge: 36
Wohnort: 90765 Fürth
welcher TVR: Typ:TVR Tuscan
Motor: Speed Six 360 PS
Baujahr:12/2000
gestern angeschaut
PLZ: 90765
Hallo Eckard,

sehr gut geschrieben! :)
Ich denke auch, dass die Meisten mit "Hightech- Stoßdämpfern" (Zug, Druck, high, slow, höher, tiefer...) überfordert sind.
Ich habe meinen Tuscan nun erst seit 4 Wochen und bin ca. 1.500km gefahren, um mier ein Bild über das Fahrzeug machen zu können. ;)
Außer den Luftdruck, habe ich noch nichts verstellt und bin z.Zt bei VA 1,60bar und HA 1,70bar angekommen. Hier werde ich noch weiter nach unten gehen, bis sich das Fahrverhalten verschlechtert.
Bis jetzt ist es immer nur besser geworden, was Spurtreue bei unebener Fahrbahn und Spurrillen angeht.
Auch der Geradeauslauf bei weit über 200km/h ist immer nich besser als bei 2,20bar!
Ich bin der Meinung, dass das Fahrzeug weit mehr kann, als das, was abgerufen wird.
Erst wenn ich den Tuscan, im Serienzustand, komplett behersche und dann immer noch nicht zufrieden bin, werde ich nach anderen Möglichkeiten suchen.
Auch das öfters beschriebene "starke", "schlagartige" und oft als schlecht beherschbare Übersteuern, kann ich nicht bestätigen. :o
Sehr gut fühlbar und korrigierbar, ist meine momentane Einstellung hierzu. :?
Auch das starke Bremsen, bei hohen Kurvengeschwindigkeiten (wenn alle Räder schon pfeifen und singen), ist meines erachtens, gut machbar, fühlbar und dank der knackigen Lenkung, auch sehr effizient korrigierbar. :o

Alles in allem, macht mir der Tuscan viel Spaß und ich werde mich weiter rantasten. ;)

Grüße

Karl


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrwerk Racing Red
BeitragVerfasst: Fr 3. Mai 2013, 15:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Mai 2012, 19:20
Beiträge: 96
Wohnort: Heidelberg
welcher TVR: Typ:TVR TUSCAN RED ROSE
Motor:Speed Six P640
Baujahr:06/2000
PLZ: 69124
Eines sollte man auf jeden Fall auch mal prüfen, ob die Fahrwerk Buchsen vielleicht wie in meinem Fall total verschlissen sind.
Das beste Fahrwerk bringt gar nichts wenn die Fahrwerksteile nicht mehr ordentlich gelagert sind.
Bild:
http://www.flickr.com/photos/p_s_photo/8705015450/in/photostream

Ich frage mich ernsthaft, wie der Mann vom TÜV(Vollabnahme) das übersehen konnte???
Natürlich kommen dann noch die Faktoren Reifenalter, -druck, -breite...usw. dazu.

Das Serienfahrwerk des Tuscan finde ich sehr gelungen (Komfortabel und doch sportlich).
Ich freue mich schon auf das "neue" Fahrgefühl wenn mein Tuscan fertig ist.

Gruß Peter


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de