TVR Forum
http://www.tvr-forum.de/

Rahmenrestauration
http://www.tvr-forum.de/viewtopic.php?f=14&t=10685
Seite 2 von 3

Autor:  micha.m [ Fr 7. Feb 2020, 17:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Rahmenrestauration

http://www.southwaysautomotive.co.uk/tvrchassis/


hier mal einige informative erklärungen wies richtig geht


und hier wie man´s eben mit nur "leicht" gelupften body macht:

https://www.pistonheads.com/gassing/top ... 8&t=906684

Autor:  gacksen [ Mi 12. Feb 2020, 12:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Rahmenrestauration

Kann ich nur eines anmerken. Wenn Du es machen lässt dann würde ich es auf jeden Fall in Deutschland machen lassen.
Hintergrund dein Wagen ist max eine Tagesreise entfernt, Du hast immer Zugriff auf das Fahrzeug und sollte etwas nicht Deinen
Erwartungen entsprechen sind Dinge schnell geregelt.

Leider habe ich in dem Punkt einen Fehler gemacht wie man den Werkstattbewertungen entnehmen kann. Dies
würde mir allerdings kein zweites Mal passieren.

Autor:  micha.m [ Do 26. Mär 2020, 10:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Rahmenrestauration

http://www.southwaysautomotive.co.uk/chimaera/

Autor:  Eddy [ Do 26. Mär 2020, 20:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Rahmenrestauration

Hallo Christian,

hab's bei meinem 400er gerade hinter mir. Alles selber gemacht, Body Off, Rahmen gestrahlt, alle rottigen Teile rausgeschnitten und neu angefertigt. Mit künstlerischen Pausen sind 2 Jahre ins Land gegangen, ohne Bühne kaum machbar und man braucht tatsächlich min. 2 Stellplätze. Seit 14 Tagen läuft er wieder.
Ich würd's immer wieder selber mach wenn's irgendwie geht, man glaubt gar nicht, wie viele rottige Komponenten man entdeckt, je weiter man ihm zerlegt. Alleine der Rahmen, der war an allen möglichen und unmöglichen Stellen rostig, die hätte ich beim Lupfen nie entdeckt, geschweige denn vernünftig behandeln können weil man einfach nicht drankommt.
Und wenn's man selber macht (alles) dann ist an der Front ein für alle Male Ruhe.
Die Kosten halten sich für die reine Rahmenrestauration voll im Rahmen.
Ist halt 'ne menge Arbeit und viel Dreck.

Würde mich interessieren wie Du die Sache angehst

Gruß
Eddy

Autor:  parityB [ Di 9. Jun 2020, 18:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Rahmenrestauration

Hallo zusammen,

ich will endlich mal ein Update geben und mich zurück melden.

Danke zunächst für alle hilfreichen Kommentare, die sich Vorschläge weit jenseits meiner konkreten Fragestellung verkniffen oder auf latent dümmliche Bemerkungen a la "man weiß doch, dass man sich keinen verrosteten Rahmen kauft" verzichtet haben.
Zum einen sei gesagt, ich wohne in Brandenburg, da ist UK eben nicht mal ein Trip mit einer Übernachtung (es sei denn man macht einen Gewaltakt daraus) und zudem hätte ich gerne ein gewisses Maß an Kontrolle oder Zugriffsmöglichkeit auf das Fahrzeug gehabt. Und was das "man kauft sich kein verrostetes Chassis"-Posting betrifft - ich habe mir vor 5 Jahren bewusst einen Chimaera gekauft, der nicht restauriert war. Es war eine sehr günstige Gelegenheit, ich hatte 5 Jahre Fahrspaß und wusste von Anfang an, was irgendwann auf mich zukommt.
Trotzdem hätte ich einfach gerne gewusst, wo ich den Chim in gute Hände geben kann. Nicht, weil ich nicht in der Lage bin, selbst ein Body-off durchzuführen, sondern, weil ich durchaus bereit gewesen wäre, aus Bequemlichkeit, dafür einen angemessenen Betrag zu bezahlen. Und weil ich zu diesem Zeitpunkt nur einen Carport auf dem Grundstück hatte, was die Sache mit dem selber Schrauben schlichtweg suboptimal machte.

Aber wie es der Zufall will, wurde mein schon sehr lange gehegter Wunsch nach einer eigenen Schrauber-Location kürzlich endlich erhört und ich habe in einem halbwegs nahe gelegenen alten Hof eine ausreichend große Garage gefunden, die ich langfristig nutzen kann, in der es Strom und Wasser gibt und in die ich eine Bühne stellen kann. Das heißt, ich kann und werde nun doch selbst ein Body-off durchführen.
Die Hebebühne habe ich vergangenes WE aufgebaut, funktioniert großartig. Darauf kann ich später entweder die Karosserie lagern, oder ich hänge sie unter den massiven Eisenquerträger in der Raummitte. Jetzt fehlen noch ein paar Regale und eine Werkbank, dann kann es losgehen.

Bild

Projektiert sind grob 2 Jahre, weil ich nur am Wochenende Zeit habe und auch dann natürlich nicht immer.

Fun-Fact am Rande:

Der Vermieter, wohlgemerkt in der tiefsten ostdeutschen Provinz, ist Engländer und besaß selbst schon 2 TVRs.

Sicher werde ich gelegentlich mal ein Update posten aber bitte erwartet keinen step by step Restaurationsbericht. Falls aber jemand Fragen, ggf. auch zu meinen gemachten Erfahrungen hat, kann er sich natürlich gerne jederzeit melden.


Gruß
Christian

Autor:  Granturadriver [ Di 9. Jun 2020, 21:03 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Rahmenrestauration

Geil! Sieht nach einem passenden Arbeitsplatz aus. Ich drücke die Daumen für gutes Gelingen und Spaß an der Arbeit.

Ich freue mich (trotzdem) auf regelmäßige Berichte! Die sind nämlich gerne gelesen und gesehen.

Autor:  parityB [ Di 9. Jun 2020, 22:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Rahmenrestauration

Danke!

Ich versuche mir Mühe zu geben, wenigstens regelmäßig ein paar Bilder und ein paar Zeilen zu posten.

Im Hintergrund auf der Palette steht übrigens schon das neue Herz mit 4.6er Block. Eine Canems ECU für eine vollelektronische Motorsteuerung liegt auch parat. Müssen allerdings beide wohl noch etwas auf ihren Einsatz warten.

P.S. mir ist gerade aufgefallen, es sind ja sogar schon 7 Jahre mit meinem Chim, nicht 5. Sommer 2013 habe ich ihn in München geholt.
Krass, wie die Zeit vergeht...

Autor:  Vixen V8 [ Mi 10. Jun 2020, 06:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Rahmenrestauration

Sehr gut Christian, selber machen dann weiß man auch was und wie es gemacht ist :-)
Was hat dich denn dazu bewogen eine 4-Säulen-Bühne zu erwerben? Aus Schraubersicht würde ich die als die ungünstigste Variante einstufen.

Autor:  EvoOlli [ Mi 10. Jun 2020, 06:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Rahmenrestauration

Auch von meiner Seite wünsche ich Dir gutes Gelingen ! Und immer alles schön dokumentieren, alleine für Dich selber...natürlich auch für uns mit einem schönen Bericht, zur Not auch erst wenn alles fertig ist und Du wieder Zeit hast :-)

Autor:  Classicvita [ Mi 10. Jun 2020, 11:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Rahmenrestauration

Hallo Christian,

das sieht ja gut aus.
Für den Fall das du an einem sonnigen Wochenende schraubst komme ich gern mal mit meinem TVR rum.
Gleiches gilt natürlich auch bei Regen, wenn du z.B. beim Abhaben der Karosserie Hilfe brauchst.
Melde dich gern per Whatsapp.

Seite 2 von 3 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/